Die Feuchtigkeit bezieht sich auf die Menge an Wasserdampf die in der Atmosphäre durch Kondensation und Verdampfung entsteht. Wir können die Luftfeuchtigkeit in absoluten (1) oder relativen (2) Zahlen zu messen. In dem letzten Fall sprechen wir von relativer Feuchtigkeit.
(1)= Die Menge an Wasserdampf in einer Luft-Einheit.

Mehr über Luftentfeuchtung

(2)= Das Verhältnis von Feuchtigkeit in der Luft in Bezug auf die maximale Menge an Wasser das die Luft zum Kondensieren tragen kann.

Wie erleben wir überhaupt Luftfeuchtigkeit im Alltag? Eine hohe Luftfeuchtigkeit fühlt sich klebrig auf der Haut an, wie bei einem heißem Tag. An schwülen, verschwitzten Tagen wird hohe Luftfeuchtigkeit gemessen. Man fühlt sich am wohlsten, wenn die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 50% und 55% liegt.



Produkten
Reihenfolge